Beratung in der SChwangerschaft

allgemeine Beratung

Während der Beratungsgespräche findest Du Zeit und Ruhe Dich über Fragen und Probleme zu unterhalten.

Du hast so zusätzlich zu Deinem Frauenarzt einen weiteren professionellen und kompetenten Ansprechpartner an Deiner Seite.


Beratung zum Betreuungs- und Kursangebot, Klärung von wichtigen Fragen z.B. zu den Veränderungen Deines Körpers in der Schwangerschaft, zur Pränataldiagnostik, zur Wahl des Geburtsortes, zur ersten Zeit nach der Geburt.
Dies sind nur ein paar Beispiele für Themen in die während einer Beratung besprochen werden können.


Die Kosten für das Beratungsgespräch übernimmt Dein Krankenkasse.

 


Beratung zur Pränataldiagnostik

Die Pränataldiagnostik (PND) ist inzwischen ein fester Bestandteil der ärztlichen Vorsorge und wird von vielen Schwangeren in Anspruch genommen. Sie kann den werdenden Eltern wertvolle Informationen über ihr ungeborenes Kind geben.
Bei der Beratung zur Pränataldiagnostik geht es um Informationsvermittlung zu den einzelnen Untersuchungen und die Beantwortung Ihrer Fragen, vor und nach der Untersuchung z.B.
Was ist Pränataldiagnostik eigentlich?
Welche Untersuchungen gibt es?
Welche Tests sind für mich sinnvoll?
Welche Risiken gibt es?
Wie laufen die entsprechenden Untersuchungen ab?
Was sagt der Befund aus?
Was passiert, wenn der Befund auffällig ist? etc.

Meist sind die Untersuchungsergebnisse unauffällig.
Aber manche Eltern müssen sich nach einer Untersuchung auch auf Besonderheiten ihres Kindes vorbereiten und suchen Informationen und Unterstützung und auch hier wird die Hebamme beratend und unterstützend tätig.

-> weiter Informationen

 

Und manche dieser Eltern entscheiden sich nach einem auffälligem Befund zu einem Schwangerschaftsabbruch. Auch diese Eltern brauchen Unterstützung und haben Anspruch auf Hebammenhilfe und Beratung.

-> weitere Informationen

Spezielle Beratung bei krankem oder behinderten Kind durch Hebamme Theresa Gottselig

Vielleicht stehst Du vor der Entscheidung für eine Pränataldiagnostik (z.B. Fruchtwasseruntersuchung) und benötigst noch ein paar mehr Informationen?
Vielleicht weißt Du nicht wie Du mit dem Ergebnis der ärztlichen Untersuchungen umgehen sollst? Es ergeben sich Fragen: Sollen wir das Kind behalten oder lieber eine Abtreibung vornehmen lassen?
Vielleicht erwartest Du ein krankes oder behindertes Kind und hast Dich bewusst für die Schwangerschaft entschieden? Und brauchst daher eine einfühlsame Beratung und eine kompetente, individuelle Unterstützung?
Bei diesen und anderen Fragen möchte ich Dir gerne helfen, Dich beraten und  zur Seite stehen.

Aus persönlichen Gründen habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, Familien die ein krankes oder behindertes Kind erwarten oder bereits geboren haben umfassend zu betreuen. (Ich bin stolze Patentante eines Kindes mit Down-Syndrom)

Aus diesem Grund habe ich spezielle Fortbildungen, unter anderem zu Themen wie Pränatal Diagnostik, Stillschwierigkeiten bei saugschwachen Kindern und psychologische Seminare besucht.
So kann ich in dieser besonderen Situation mit Rat und Tat und meinem ganzen Wissen als Hebamme zur Verfügung stehen.
Dazu gehört unter anderem auch Aufklärung über die Behinderung / Erkrankung und anfallende Untersuchungen, genauso wie Stillberatung und bei Bedarf einer Mitbetreuung in der Kinderklinik, wenn dies gewünscht und notwendig wird.

Die Betreuung erfolgt während der ganz normalen Schwangerenvorsorge und -beratung und wird daher von der Krankenkasse übernommen.


-> weitere Informationen

Bitte melde Dich telefonisch für ein persönliches Gespräch.


Anmeldung

 

Die Anmeldung für die Beratungstermine erfolgt am besten telefonisch.

0163-994145344

 

Während meiner Babypause kann ich leider keine Schwangerenbetreuung oder Schwangerenberatung anbieten.